Stimmungsvolles Adventskonzert in Stettfurt

Für einmal bereits am ersten Adventswochenende, durfte die Musik Stettfurt-Matzingen (MSM) vor einer bis auf wenige Plätze gefüllten Kirche in Stettfurt das traditionelle Adventskonzert aufführen.

Den Beginn machte das imposante, aber auch festliche Stück Trumpet Voluntary von Jeremiah Clark, gefolgt vom ersten Ensemble-Stück des Abends, gespielt von den Blechbläsern der MSM. Nach dem ersten gemeinsam mit dem Publikum gestalteten Weihnachtslied ging es weiter mit den Ensemble-Spielen der Querflöte und anschliessend das Stück des Klarinetten-Registers.

Nach dem zweiten Weihnachtslied und dem Polowetzer Tanz von Alexander Borowin durfte natürlich auch das Saxophon-Register zeigen, was es kann. Das dritte Weihnachtslied, gefolgt von einem Solo-Stück der Organistin Andrea Hofmann kam ein Stück an die Reihe, welches der Dirigent Roland A. Huber zu seinen persönlichen Lieblingswerken zählt und er deshalb eigens für die Besetzung der MSM arrangiert hatte. Das zweitletzte Stück war ein weiteres Weihnachtslied und den Abschluss bildete Va, Pensiero (Gefangenenchor) aus der Oper Nabucco, zur Begeisterung des Publikums und der Vereinsmitglieder ebenfalls ausgezeichnet arrangiert durch Roland A. Huber.

Nach der Zugabe, die die Musik Stettfurt-Matzingen «so rein zufällig» noch vorbereitet hatte, wollte das Publikum aber noch nicht nach draussen zum Glühwein wechseln, sodass die MSM kurzerhand Va, Pensiero wiederholte. Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten dennoch kaum genug bekommen und verabschiedeten sich von den Musizierenden mit Standing Ovations.

PS: Die MSM ist am kommenden Samstag, 16. Dezember nachmittags am Weihnachtsmarkt Frauenfeld mit den Instrumenten unterwegs und begleitet um 18 Uhr den Abend-Gottesdienst in der katholischen Kirche Matzingen. Wer also das Konzert verpasst hat, erhält nochmals Möglichkeit, ein paar Takte schöne Musik zu geniessen… Wir freuen uns auf Deinen Besuch!